Diät und Tipps zum Abnehmen

Veröffentlicht auf von Bibi

Hey :)


Ich glaube ich hatte es mal auf meinem Blog erwähnt, das ich eine Diät starte. Da es schon einige Wochen her ist das ich damit begonne habe, dachte ich, ich schreibe euch mal wie es momentan so läuft und was ich mache um abzunehmen.

Einmal zur Vorgeschichte.

Bis Juli 2011 habe ich noch zwischen 49-50 kg gewogen bei einer Größer von ca. 163cm.

Als ich dann im Juli zu arbeiten begonnen habe, wurde es jedoch von Monat zu Monat mehr. Anfangs habe ich mir nicht viel dabei gedacht. Ich schob es einfach darauf, das ich eben durchs Arbeiten mehr Energie brauchte und deshalb auch mehr aß, es sich aber von allein einpendeln würde.

Falsch gedacht.

Es ging so weit das ich im Oktober/November schon 58 kg wog und da war mir klar, bis hier hin und nicht weiter!

Ich habe mich dann im Fitnessstudio angemeldet und war dort Anfangs auch regelmäßig, habe allerdings nicht viel Erfolg gesehen. 

Dann musste ich für 3 Wochen in den Krankenstand und konnte demnach nicht trainieren gehen und war somit auch sehr viel zu Hause.

Ich habe dann also meine Ernährung umgestellt. Wobei dies eher die Uhrzeit betraf wann ich aß.

Da mein Freund ja immer erst um ca. 18Uhr heim kam, habe ich meistens mit ihm gegessen. Dazu kam, das ich Mittags/Nachmittags aber oft daheim bin und wenn ich dann Abends noch einmal arbeite fahren musste, habe ich natürlich auch davor etwas gegessen.

Jedenfalls habe ich dann schon Mittags gekocht und mein Freund musste es sich halt Abends aufwärmen.

Zum Abendessen aß ich dann nur noch Joghurt oder Pudding. Auch meine Getränke habe ich umgestellt. Ich habe nämlich ziemlich viel Eistee getrunken und da ist ja so unheimlich viel Zucker drinnen..

Die erste Zeit habe ich Wasser mit Geschmack getrunken und jetzt trinke ich Gröbi :)

Ich verlor so 1 Kilo. Aber dann tat sich nichts mehr.

Anfang Dezember war ich ja dann auf dem Killerpilze Konzerte. Wie es bei mir üblich ist, esse ich an einem Konzerttag kaum..

Als ich dann am nächsten Tag heim kam, wog ich  1 1/2 Kilo weniger.. Kein Plan wieso :D Aber ich nehme bei Konzerten immer so viel ab..

Somit waren es also nur noch ca. 56,5.

Nach meinem Krankenstand ging ich wieder arbeiten und somit auch trainieren, nur leider nicht mehr so oft wie zuvor.

Mein Gewicht veränderte sich nicht. Ich habe jedoch so weiter getan wie bisher, zu Mittag gegessen und Abends nur eine Kleinigkeit.

Außer natürlich zu Weihnachten. Da bekam ich sooo viel Schokolade von Kundschaften geschenkt.. :) Aber zum Glück hat das nichts an meinem Gewicht geändert, wahrscheinlich weil der Dienst zu Weihnachten ziemlich stressig war.

Naja vorgestern hatte ich dann auf einmal nen Schock als ich auf die Wage stieg: 54,8 kg!!!!

Ich hatte also fast 4 Kilo abgenommen. Ich wusste zwar nicht genau wie, aber ich hatte es geschafft. Leider war ich Abends dann mit meinem Freund Pizza essen, weshalb ich jetzt wieder bei 55,5 kg oben bin :( 

Aber man merkt schon, das ich wieder etwas abgenommen habe. Als ich 58 kg wog, hatte ich mich soo unwohl gefühlt und auch meine Hosen wurden enger.

Ich werde zwar nie extrem schlank sein, weil ich von Natur aus breite Hüften habe, aber hey, ich möchte auch kein Knochengerüst sein. Ich finde eine Frau braucht Kurven!

Naja nun zu den Tipps die ich euch geben kann. Ob sie bei euch helfen, kann ich leider nicht versprechen :/

-Trinkt viel. Am besten Wasser. Wer Leitungswasser so wie ich nicht mag, kann auch  Wasser mit Geschmack Trinken. Da ist zwar auch etwas Zucker drinnen aber es ist besser als ihr trinkt Cola oder Eistee.

-Trinkt keine Light Getränke. Sie haben zwar weniger Zucker, regen dafür die Insulin Ausschüttung an, was einem noch hungriger macht und dadurch esst ihr mehr.

-Morgens könnt ihr eig. Essen was ihr wollt, da ihr über den Tag verteilt ja viel Energie verbraucht (Außer ihr liegt zu Hause auf der Couch). Es gibt ja auch ein Sprichwort das heißt "Morgens wie ein Kaiser, Mittags wie ein König und Abends wie ein Bettelmann". Das stimmt auch so :) 

-Macht Sport. Es muss nicht unbedingt Sport in einem Fitnessstudio sein. Mir hilft z.B schon das Gassi gehen mit meinem Hund. Das sind ca. 3-5 Mal für ca. 15 min. Außerdem ist Bewegung auch gut für die Verdauung.

-Wenn ihr Lust auf Süßes habt, gönnt euch doch ruhig ne Rippe Schokolade. Es ist besser ihr gönnt euch hier und da mal was, als ihr fällt irgendwann über eine ganze Tafel her, weil ihr es nicht mehr aushaltet. :P

-Macht nicht den Fehler und esst gar nichts mehr. 1. Ist das Schlecht für den Körper und 2. Ist die Gefahr des Jojo Effekts sehr groß.

-Zwischen den großen Mahlzeiten, also Frühstück,Mittagessen und Abendessen sollten mindestens 5 Stunden Pause sein.(Das habe ich letztens im Fernsehen gehört und auch eine Bekannte hat mit dieser "Regel" einiges abgenommen).Allerdings darf man hier zwischendurch keine Kleinigkeiten essen.

Ich hoffe ich konnte euch helfen :)

Hier noch mal ein Foto,was für mich als Ansporn gilt.Da wog ich "noch" so um die 50kg. Ist aber schon ein älteres Foto.(Da hatte ich noch schwarze Haare und einen blauen Pony und wohnte noch bei meiner Mama xD)

sport-outfit.JPG

Liebe Grüße,

Bibi

Kommentiere diesen Post